Das Huleijia – „Blitz & Donner Rahmen“ Taijiquan

Das 忽雷架 Huleijia – Taijiquan ist eine Weiterentwicklung des Chen Klan Taijiquan. Es wurzelt in einer der überlieferten Boxlinien die man heute als „Kleiner Rahmen“ bezeichnet (willkürlich festgelegt). Entstanden ist es im Nachbarort des Chen Klans, wo 陈清平 Chen Qing Ping das Taijiquan von seinen Lehrern Chen You Ben und Chen Zhong Shen an die einheimischen Bewohner von Zhaobao unterrichtete. Unter ihnen befanden sich vielen Studenten die später sehr berühmt wurden wie etwa 任应極 Ren Ying Ji, 和兆元 He Zhao Yuan, 李景彥 Li Jing Yan oder 陳名標 Chen Ming Biao. Einige begründeten später sogar ihre eigene Familien Klan Kampfkunst.


Einer der besten Studenten war unnangefochten 李景彥 Li Jing Yan (1825-1898) der auch bereits die Waffenschule des 王宝枪 Wangbao Speers erlernt hatte. Seine Spezialität wurde es die Fajin – Kraftausstöße Blitzartig, mehrfach hintereinander ausstoßen zu können. Jede Bewegung seiner Körperteile waren wie die Schüsse aus einer Waffe. Äußerlich wirkt dieser Stil etwas komisch da der erste Eindruck eher wie ein schamanisches Zappeln wahrgenommen wird. Dahinter versteckt sich jedoch eine enorme Freiheit und durchlässigkeit in den Hüften, welche alles andere was man im Taijiquan sonst kennt in den Schatten stellt. Die Entstehung dieser Variante des Taijiquan dürfte sich demnach in den Jahren um 1870 herauskristallisiert haben. Das Training ist ernorm fordernd und muss bereits in frühen jahren begonnen werden, um sich an die strapazen rechtzeitig gewöhnen zu können. Das Huleijia – „Blitz & Donner Rahmen“ Taijiquan wurde später in zwei Linien über (养护?) Yang Hu (1860-1929) und 张国栋 Zhang Guodong (1866-1934) weiter überliefert.



Scroll to Top